Skip to main content

Das Kinder- und Jugendhilfezentrum (KJHZ) Groß Börnecke

Das Kinder- und Jugendhilfezentrum Groß Börnecke (KJHZ) ist eine heilpädagogische Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe mit 80 hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an fünf Standorten in Sachsen-Anhalt.

Wir betreuen, beraten und schaffen ein positives und förderndes Entwicklungsumfeld für Kinder und Jugendliche zwischen zwei und 19 Jahren – einen Lebensraum des Akzeptiert-Werdens.

Unser Gesamtkonzept stützt sich auf die Vernetzung unserer Einrichtungen, auf Verlässlichkeit und Flexibilität, die ständige Qualifizierung unserer Mitarbeiter und auf die Hilfe modernster Technologien.

Das Team des Kinder- und Jugendhilfezentrums Groß Börnecke arbeitet mit viel Engagement daran, jungen Menschen und Familien Perspektiven zu geben.

Wir beschäftigen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Pädagoginnen und Pädagogen, Erzieherinnen und Erzieher. Wir wollen ein guter Arbeitgeber sein und unsere MitarbeiterInnen attraktiv vergüten. Unsere Arbeitsverträge sind unbefristet.

Angebote des KJHZ

Bei uns wohnen 75 Kinder und Jugendliche und wir betreuen 50 Familien. Wir bieten ambulante, teilstationäre und stationäre Kinder- und Jugendhilfe an und beschäftigen auch eigene Psychologen.

Mehr erfahren

Standorte des KJHZ

Die fünf Standorte sich nah beieinander im Salzlandkreis und im Bördekreis, im ländlichen Raum befinden, in Sachsen-Anhalt. Derzeit planen wir Neubauten in Groß Börnecke, Förderstedt und Wolmirsleben.

Mehr erfahren

Häufige Fragen

Was verdient man im KJHZ? Wie sind die Arbeitszeiten? Was machen die flexiblen Hilfen? In den FAQs beantworten wir diese Fragen. Wollen Sie mehr wissen, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Mehr erfahren

Das KJHZ als Arbeitgeber

Entwicklungsmöglichkeiten, Fort- und Weiterbildungen, Hobby und Arbeit verbinden

Das KJHZ bietet unbefristete Arbeitsverträge, attraktive Vergütung, 30 Tage Urlaub und eine betriebliche Altersvorsorge. Alle Mitarbeiter können bei der Dienstplanung mitbestimmen. Wir haben einen Kompetenz-Dienstplan. Wir beschäftigen Fachkräfte und Quereinsteiger: SozialarbeiterInnen, PädagogInnen und ErzieherInnen. Außerdem haben wir ein eigenes Psychologenteam, um flexibel und professionell auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen reagieren zu können.

Mehr erfahren

Aktuelles – Immer auf dem Laufenden...

Laut Statistischem Bundesamt war das Kindeswohl bereits 2019 bei 55.000 Heranwachsenden in Deutschland gefährdet. „Die Pandemie macht es noch…

Weiterlesen

Am 21.04.2021 konnte unsere Ausstellung "Bilderwelten" im Soziokulturellen Zentrum
in Schönebeck eröffnet werden. Viele kreative Umsetzungen können…

Weiterlesen

Kunst kann auch in schwierigen Zeiten Inspiration, Freude, Zusammenhalt geben.

Um auch in Zeiten der Pandemie mit einander verbunden bleiben zu…

Weiterlesen

Neue Technik für das Homeschooling der Kinder- und Jugendlichen des KJHZ Groß Börnecke - Wir bedanken uns bei den Mitgliedern des Lions Club…

Weiterlesen

Ab Dezember 2020 startet die Ausstellung "Spuren suchen ..." des KJHZ im Salzlandtheater in Staßfurt. Die Kinder- und Jugendlichen gingen auf…

Weiterlesen

Im Juli 2020 ist am KJHZ das vom Bundesforschungsministerium und der EU geförderte Projekt KiJUAssistenz gestartet. Dabei soll herausgefunden werden,…

Weiterlesen

Nach der Corona-bedingten Pause im Frühsommer 2020 hat das KJHZ die erste Ausstellung in der Basilika Hecklingen gestaltet. Die Zeichnungen, Drucke,…

Weiterlesen

Unsere Wohngruppe in Westdorf, die „Sternenfänger“, hat einen Ehrenpreis des Umweltpreises 2020 bekommen. Der Preis wird jedes Jahr von der Stiftung…

Weiterlesen

Das KJHZ in Zahlen

5 Standorte

75 betreute Kinder und Jugendliche

50 betreute Familien

mehr als 80 MitarbeiterInnen

VORHABEN

Einführung eines digitalen Corporate Learning Systems zur Einarbeitung, Weiterbildung und Re-Zertifizierung (DIGITAL INNOVATION)

Im Projekt wird eine digitale App zur asynchronen Einarbeitung neuer Mitarbeiter_innen und zur regelmäßigen Weiterbildung aller pädagogischen Mitarbeiter_innen unserer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe erarbeitet.
Sie soll der Frühfluktuation von Quereinsteigern entgegenwirken und die Bindung langjähriger Mitarbeiter_innen an das Unternehmen durch ein attraktives Weiterbildungsangebot stärken. Zeit- und kostenintensive Lehrformate werden durch gezielte, kurzweilige Lernmethoden ersetzt, die zeit- und ortsflexibel eingesetzt werden können.

ZEITRAUM

19. Dezember 2019 – 15. Dezember 2020