Skip to main content

Museumspädagogische Arbeit im KJHZ Groß Börnecke

2 Jungs stehen gemeinsam mit zwei Frauen vor einem großen Gemälde. Eine Frau steht rechts vor dem Bild und zeigt auf das Bild.
Ein Gruppenfoto von teilnehmenden Kindern und Erwachsenen. Sie stehen vor einer Wand mit Bildern. Vor ihnen liegen Bilder aufgereiht auf dem Boden.
Im Hintergrund des Bildes seht ein Schriftzug auf der Wand. Davor stehen auf der linken Seite des Bildes im Hintergrund eine Frau. Vor ihr steht ein kleiner Junge. Auf der rechten Seite des Bildes steht ein bereits größerer Junge.
Nahaufnahme eines Leporellos während ein Hand zeichnet und die andere das Blatt festhält
Es liegen Buntstifte auf dem Tisch. Einem Kind wurde über die linke Schulter geschaut und aus dieser Perspektive beim Zeichnen fotografiert.
Leporellos liegen ausgebreitet auf dem Boden
Leporellos liegen zum Anschauen auf dem Boden.
Vier kleine Jungs stehen vor einem großen Gemälde und halten die Hände hoch, um zu signalisieren, wie groß das Bild tatsächlich ist. Neben ihnen steht ein bereits größeres Mädchen und hält ebenfalls eine Hand in die Luft.
Eine Gruppe von vier Jungs, in jungem Alter, steht im Museum und lauscht den Erzählungen einer Frau, die vor der Gruppe steht
An einem Tisch sitzen drei zeichnende Menschen. Im Vordergrund zeigt ein kleiner Junge euphorisch, was er gerade zeichnet.
Vier Jungs bekommen von einer Frau etwas zu einem großen Gemälde erklärt. Die Frau steht links im Bild und zeigt etwas auf dem Bild. Die Jungs stehen auf der rechten Seite. Zwischen ihnen befindet sich das Gemälde.

Mit viel Freude konnten wir gemeinsam nicht nur Kunst in der Grafikstiftung Neo Rauch erleben, wir haben auch versucht, Kunst zu gestalten. Unser jüngstes Kind war 3 Jahre und sogar ein 18-jähriger junger Erwachsener hat sich kreativ beteiligt. Insgesamt 26 Kinder und 7 Betreuer des KJHZ Groß Börnecke haben mit Frau Parker und der Kunsttherapeutin Frau Schulze-Diemel vom 14.02.-17.02.2022 in den Räumen der Grafikstiftung Leporellos nach einer japanischen Sage zur Sonnengöttin Amaterasu gestaltet. Aber nicht nur das Gestalten war uns wichtig, wir konnten die aktuelle Ausstellung Vorder-Mittel-Hintergrund besichtigen und uns dazu austauschen. Die Fantasie der Kinder war sehr beeindruckend und dies zeigte sich dann auch in unseren Leporellos, die wir mit den Leporellos von Hartwig Ebersbach verglichen. Auch er malte zur Sage in beeindruckender Farbigkeit.  

Nach dem Austausch zur Sage wurde von uns bekräftigt, dass man frei sein muss, kein Neid, Zwietracht und Eingesperrtsein herrschen soll, um in Freiheit zusammen zu leben. Gesang, Tanz, Lachen sind wichtig, die Sonne wie auch der Wind, dann können wir uns entfalten und dann braucht auch die Sonnengöttin nie mehr in eine Höhle.  

Wie geht es weiter? Die 33 Leporellos werden zusammengestellt und sind für Alle in unserer Offenen Galerie ab 03.03.2022 im Haupthaus des KJHZ Groß Börnecke zu sehen. Kommt vorbei! Hier könnt Ihr auch die Sage lesen und Kopien von japanischen Holzschnitten zur Sage sehen.  

Wir bedanken uns herzlich bei Ann-Sophie Parker und den Mitarbeiterinnen der Grafikstiftung, die uns diese kunstpädagogischen Zusammenkünfte ermöglichten. Und ich bedanke mich bei Euch und Ihnen für das kreative Zusammensein.  

Adelheid Schulze- Diemel  
Kunsttherapeutin